Anglerforum des KFVR Foren-Übersicht  
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
     Intro     Portal     Index     Photoalbum     
 Verbote,Regeln,Begrenzungen Nächstes Thema anzeigen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Volltrottel



Offline

Anmeldedatum: 16.03.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Schlumpfhausen

BeitragVerfasst am: So Okt 10, 2010 9:11 pm Antworten mit ZitatNach oben

Was wird im kommenden Jahr auf uns Mitglieder zukommen?
Mir ist zu Ohren gekommen das ab nächstem Jahr wieder ein paar Regeln mehr auf die Mitglieder des Kfvr zukommen.
Nun wäre es schön diese auch mal zu erläutern.
Insbesondere bei der Renkenfischerei.
1 Rute mit 5 Nymphen.
Mindest Entnahme von 100 Stk. jährlich? (Danke an alle die ihr persönliches Maß nicht finden können,50-70 Stk. am Tag??? und das dann auch noch herumposaunen)
Was wird sich noch tun in punkto Regeln?

_________________
Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Okt 10, 2010 9:11 pm Nach oben

Roman



Offline

Anmeldedatum: 02.01.2007
Beiträge: 222
Wohnort: Thansau

BeitragVerfasst am: Di Okt 12, 2010 6:03 pm Antworten mit ZitatNach oben

Servus

Das mit denn 100 Renken find ich Persönlich nicht schlimm wenns wirklich so sein sollte, und auch mit der einen Rute ich hab das in der Verbandszeitung schon gelesen, aber dafür darf man mit einer anderen Rute z.B. auf Hecht Fischen.
Aber es sind immer welche dabei die halt nicht wiesen wann es reicht.

_________________
Servus da Roman
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
R.M.



Offline

Anmeldedatum: 18.08.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Stephanskirchen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 13, 2010 3:28 pm Antworten mit ZitatNach oben

ich find das ja einerseits gar nicht schlecht, dass man nebenbei auch noch hechtln kann oder so.
Anderer seits ists halt schade fürs Renkln...

_________________
Es sollte verboten werden, Laichenteile ermordeter Tiere in ihre eigenen Kotkanäle zu füllen und uns unter der irreführenden Bezeichnung Wurst zu kredenzen!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Volltrottel



Offline

Anmeldedatum: 16.03.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Schlumpfhausen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 13, 2010 10:21 pm Antworten mit ZitatNach oben

Das bei den Renken reglementiert wird stört mich auch nicht besonders.
Wurde auch Zeit.Insbesondere weils ja bei uns Fischer gibt,die das Renkenfischen mehr als Fleischbeschaffungsmaßnahme sehen.

_________________
Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
R.M.



Offline

Anmeldedatum: 18.08.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Stephanskirchen

BeitragVerfasst am: Do Okt 14, 2010 3:39 pm Antworten mit ZitatNach oben

Leute die am Tag 50 Renken fangen haben doch bestimmt ein "Nebengewerbe", oder??

_________________
Es sollte verboten werden, Laichenteile ermordeter Tiere in ihre eigenen Kotkanäle zu füllen und uns unter der irreführenden Bezeichnung Wurst zu kredenzen!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kormi



Offline

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 11:00 am Antworten mit ZitatNach oben

solange nichts reglementiert ist haben die unter uns die die Fähigkeiten dazu haben etwas mehr Fisch zu fangen (als die alle Neider die es nicht können), nichts falsch gemacht.

RM: sollte die Unterstellung "Nebenerwerb" auch an alle die gerichtet werden die 50 Forellen + 50 Hechte + usw. fangen?
Vorsicht mit derart Unterstellungen!
Das alles hier rutscht leider immer tiefer unter die Gürtellinie...

50 Besatz-Forellen á ca. 3kg = 150 kg; Fisch + 50 x Hecht + .
Sollte das auch als mehr als Fleischbeschaffungsmaßnahme deklariert werden? Mit Renken kommt nicht annähernd an diese kg-Fänge!

Und hat es da nicht kürzlich Vorschläge gegeben denn Langbürgner See sogar mit Netzen abzufischen, um den Bestand zu reduzieren?
Da haben die Kollegen Sportgeist bewiesen und sich für die den Fang mit Angel ausgesprochen- Respekt. Wenn aber einige unter uns "eine Sternstunde" erleben und etwas mehr fangen- ist es dahin mit dem Sportgeist!

"Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umwelt zu akzeptieren"
W.Faulkner
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Toni



Offline

Anmeldedatum: 13.03.2008
Beiträge: 702
Wohnort: Großkaro

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 11:52 am Antworten mit ZitatNach oben

Kormi hat Folgendes geschrieben:
solange nichts reglementiert ist haben die unter uns die die Fähigkeiten dazu haben etwas mehr Fisch zu fangen (als die alle Neider die es nicht können), nichts falsch gemacht.


Das sehe ich nicht ganz so. Gerade bei den Leuten die es können ist Vernunft und zurückhaltung angesagt.

Gerade die Einstellung "Was nicht verboten ist mache ich auch" führt in der Konsequenz dazu, dass leider alles bis ins detail reglementiert werden muss.

Der Gedanke an den Überbestand im Langbürgner See führt hier auch ins Leere, schließlich hat die Fangorgie ja am Hartsee stattgefunden.

Da wohl die Mehrheit der Mitglieder gegen Maßlose entnahmen ist, wird die Vorstandschaft nicht umhin kommen neue Regelungen zu erlassen. Schade. Das Problem trifft übrigens nicht nur die Renken. Immer wieder wurde ja auch schon im Forum angeprangert, dass wir Kollegen im Verein haben die Eimerweise Kleinfische entnehmen. Der nächste Punkt wären die Rutten, da ist ja mittlereweile auch schon von Jahresfängen jenseits der 70Stk. die Rede.

Hoffentlich gelingt es der Vorstandschaft hier Regelungen zu finden die die Auswüchse einbremsen ohne die Mehrzahl der Mitglieder zu sehr einzuschränken.

Wär sicher auch nicht schlecht wenn hier Konstruktive Vorschläge kommen würden wie man das gestalten kann.

Petri
Toni
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
R.M.



Offline

Anmeldedatum: 18.08.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Stephanskirchen

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 12:51 pm Antworten mit ZitatNach oben

ich würde sagen eine generelle Regelung für eine maximale Tagesentnahme/Wochenentnahme wäre hier sinnvoll.

z.B. täglich dürfen nicht mehr als 10 Fische entnommen werden, egal welcher Art. (dh: z.b. 3 Forellen, 2 Karpfen und 5 Köfis etc.)

eine wöchentliche Forellenentnahme von 6-8 Stück wäre sicher auch nicht schlecht, weil man dann auch noch Forellen ausserhalb der Besatzzeiten fangen kann. Wobei es bei den 3 täglich bleibt!

_________________
Es sollte verboten werden, Laichenteile ermordeter Tiere in ihre eigenen Kotkanäle zu füllen und uns unter der irreführenden Bezeichnung Wurst zu kredenzen!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Okt 15, 2010 12:51 pm Nach oben

Toni



Offline

Anmeldedatum: 13.03.2008
Beiträge: 702
Wohnort: Großkaro

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 1:39 pm Antworten mit ZitatNach oben

Ich denke da in die selbe Richtung. Unpraktisch ist es halt dass dann Konsequenterweise jeder Fisch eingetragen werden muss.
Wobei vieleicht hat das auch was gutes. Zumindest die Fangstatistik dürfte dann genauer werden.

Bei den Rutten wäre ich zumindest für ein Jahreslimit. Es wäre Schade wenn die Verbesserung der Bestände gleich Kaputtgefischt würde. Wenn sich Mittelfristig zeigt dass der Bestand wächst könnte man ja über eine Ausweitung des Jahres, bzw. Tageslimits denken.

Ich bin am überlegen ob es nicht gleichzeitig irgendwo sinnvoll möglich wäre beschränkungen aufzuheben, leider fällt mir nicht viel dazu ein, ausser die Rücknahme der Bootspunkteregelung vieleicht?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Volltrottel



Offline

Anmeldedatum: 16.03.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Schlumpfhausen

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 4:36 pm Antworten mit ZitatNach oben

@Kormi

Da du ja hier schon in Zentner rechnest wird es mir nicht leicht gelingen dich daraufhinzuweisen das im Gesetz steht das gefangene Fische SINNVOLL verwerten werden sollten.

Ist die Kühltruhe gefüllt mit Fisch für dich sinnvoll?

Hier geht es nicht um Neid (bei mir zumindest nicht).
Es geht um Nachhaltigkeit!

Jeder Fischer freut sich wenn er mal eine Sternstunde hat,aber wenn es sich um Massen handelt,über die sich jeder Berufsfischer freuen würd ist das Maß der Dinge gänzlich überschrittten.
Was folgt sind Regeln.
Und wer schreit dann am lautesten?

Eine tages/wöchentliche Beschränkung wäre am sinnvollsten,RM!

_________________
Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kormi



Offline

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: Fr Okt 15, 2010 11:47 pm Antworten mit ZitatNach oben

liebe Kollegen,
über Eure Texte kann mann hier nur schmunzeln.

Die "Orgie" wie ihr es nennt, findet jährlich am Langbürgnersee statt, (bitte Statistiken ansehen). Hier werden 10x so viel Renken gefangen wie im Hartsee!!
Die ist aber gewollt- da sind wir uns ja einig!
Der Kollege der seine Sternstunde erlebt hat, war seit Monaten nicht mehr beim Fischen (zufällig kenne ich die Sachlage) und fängt somit auch keine 50 Renken pro Tag!!.
Er konnte es anfangs auch nicht begreifen was da passiert ist- und er hat nicht "herumposaunt", dass haben andere getan- warum?? Soll sich jeder selber beantworten!

(Übrigens- wer etwas von Renkenfischerei versteht- weiß genau, dass es ein extremer Quatsch ist, derartige Behauptungen von sich zu geben- und Beweist damit nur sein Unkenntnis zum Thema)

Die Fänge der letzten Wochen geben uns einfach den Hinweiß, dass im Hartsee genau soll viel Fisch unterwegs ist wie im Langbürgnersee (nur viel-viel schwerer zu fangen).
MANN sollte einfach dafür Dankbar sein!! Die Fänge der letzten Wochen bestätigen uns einen Excellenten Fischbestand in diesem Gewässer.

Bin fest davon überzeugt, dass wie auch in den vergangenen Jahren, die Zahlen vom Langbürgnersee wieder die vom Hartsee deutlich übertreffen werden.
Es gibt viele Kollegen unter uns die tagtäglich am Wasser sind, ob am "Forellenpuff", oder auf- bzw. am irgend einem der Seen. Die fangen vielleicht nur 10 Renken am Tag, aber 10 x 30 Tage = 300 Renken im Monat.
Regt sich da einer darüber auf?? Und warum ist der Renkenbestand trotzdem seit Jahren Excellent?? Von weniger kann keine Rede sein,. Form und Größe ist ein anderes Thema.

Seiner-Einer der nicht die Zeit hat (weil er für die "sichere Rente" noch etwas tun muss), findet 14- Tage nach dem getätigtem Besatz keine Forelle mehr im Inn- und wen MANN mal ein Tag Frei hat und ein paar Renken fängt- wird gleich von Vernunft- einer sinnvollen Verwertung- Zentnerweise- voller Kühltruhe- Orgie- Nachhaltigkeit- und was noch alles geschrieben?
Euch fällt sicher noch was ein! Vielleicht die Inquisition??

Erlebnis pur- am Inn, 1-2 Tage nach einem getätigtem Besatz, da wird um Plätze gestritten!! Eine Forellen-Orgie?? HALLLOOOO - eine "Forellen-Orgie" - und nach 3 Tagen befindet sich die Hälfte vom Besatz in den Kühltruhen (Hinweis an Volltrottel: da sind die Zentner!)
Wird aber Jahr für Jahr gewollt- und gemacht!! Und kostet den Verein, viel Geld...

Durch die Bootsbenutzer kommt auch noch zusätzliches Geld in die Kasse - ein Fischerei-Verein ist auch ein Wirtschaftsunternehmen- sollte mann nicht außer Acht lassen.

Kommt mir hier alles vor wie beim "Ringelpiez mit Anfassen" - sorry Leute- bei allem Respekt- aber geht lieber zum Angeln, statt derartige Beiträge zu schreiben.
Da kann MANN was lernen- und mit Kollegen reden.

"Im Herzen steck der Mensch nicht im Kopf"
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
R.M.



Offline

Anmeldedatum: 18.08.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Stephanskirchen

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 10:27 am Antworten mit ZitatNach oben

@ Kormi:

du solltest den Namen eines deiner Vorschreiber annehmen hab ich so das Gefühl....

_________________
Es sollte verboten werden, Laichenteile ermordeter Tiere in ihre eigenen Kotkanäle zu füllen und uns unter der irreführenden Bezeichnung Wurst zu kredenzen!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kormi



Offline

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 12:07 pm Antworten mit ZitatNach oben

hallo: Mia is eh fui liaba wenn i nix fang, dann brauch i ned butzn!!!

so so- sind Dir seine Beiträge lieber?? Wink

"Jede Minute die mann lacht, verlängert das Leben um eine Stunde" Laughing
Chinesisches Sprichwort.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Volltrottel



Offline

Anmeldedatum: 16.03.2010
Beiträge: 95
Wohnort: Schlumpfhausen

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 4:34 pm Antworten mit ZitatNach oben

RM und Johann Dampf ihr seid OT!
Idea

_________________
Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kormi



Offline

Anmeldedatum: 24.09.2010
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 5:56 pm Antworten mit ZitatNach oben

RM - Paul Potts ist mir lieber...

@ Volltrottel
Kommst Du eigentlich gerade von der Pediküre- oder hast Du deine Schuhe am Inn vergessen? Mama würde sagen: "Junge- Junge, wie siehst du den wieder aus..." Laughing
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Sa Okt 16, 2010 5:56 pm Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.